« Zur Artikelübersicht | Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Von Unternehmensstolz und Unternehmensbindung

Arbeitgeberbindung gezielt aufbauen und stärken


Unternehmensbindung kann verstanden werden als Arbeitgeberbindung, als Bindung der Mitarbeiter zu ihrem Arbeitgeber. Nicht wenige Unternehmensleitungen wünschen sich von ihren Belegschaften mehr Unternehmensstolz und höhere Identifikation mit dem Unternehmen.

Bei einem Vortrag vor rund 300 Unternehmenschefs erläutert Buchautor Gunther Wolf, wie einfach die Unternehmensbindung der Mitarbeiter verbessert werden kann. Und welche positiven Effekte diejenigen erwarten dürfen, die die Arbeitgeberbindung gezielt stärken.

Arbeitgeberbindung als strategischer Erfolgsfaktor

Seit den Forschungsergebnissen von Gunther Wolf, die dieser in seinem mit dem Deutschen Managementbuchpreis ausgezeichneten Werk über Mitarbeiterbindung veröffentlicht hat, ist bekannt: Ob man sie Unternehmensbindung oder Arbeitgeberbindung nennt – sie ist neben der Bindung zu den eigenen Arbeitsaufgaben, zu den Kollegen und zum Vorgesetzten eine von vier bedeutsamen Komponenten zur Förderung des individuellen Engagements und zur Reduzierung des Fluktuationsrisikos.

„Wenn von Unternehmensbindung oder Arbeitgeberbindung die Rede ist, denkt man beispielsweise an Mitarbeiter, die sich dem Unternehmen so zugehörig fühlen, dass sie sich selbst als Opelaner (Adam Opel AG), Bayeraner (Bayer AG) oder Orthomolisten (Orthomol GmbH) bezeichnen.“ Solche Aussagen von Gunther Wolf gefallen den Zuhörern des Vortrages, zu dem die Österreichische Industriellenvereinigung eingeladen hatte: Schließlich befand man sich in den Veranstaltungsräumen der voestalpine AG, deren Mitarbeiter sich Voestler nennen.

Identifikation, Unternehmensstolz und Zugehörigkeitsgefühl

Gunther Wolf betont: „Durch solche Selbstbezeichnungen drücken die jeweiligen Arbeitnehmer eine hohe Identifikation, Unternehmensstolz und ein starkes Zugehörigkeitsgefühl aus.“ Starke Unternehmensbindungen seien häufig durch lebenslange Beschäftigungsverhältnisse gewachsen, zum Teil sogar über Generationen hinweg.

Bereits an Begriffen wie Unternehmensstolz oder Zugehörigkeitsgefühl wird deutlich, dass Unternehmensbindung maßgeblich auf der emotionalen Ebene stattfindet: Der Mitarbeiter fühlt sich zugehörig, er fühlt sich bei der Arbeit wohl. Zumal er sich, so Wolf weiter, „unter Seinesgleichen befindet, sobald er die Welt da draußen hinter sich lässt und das Firmenterrain betritt.“

Werte und Ziele entscheidend für Unternehmensbindung

Rational wirksame Mitarbeiterbindungsmaßnahmen wie etwa Vergütung, Zulagen oder Zuwendungen können laut Gunther Wolf die Unternehmensbindung daher nicht allein begründen und auch nicht maßgeblich verstärken. Viel entscheidender für das Entstehen einer emotionalen Bindung zur Organisation sind kulturelle Aspekte, insbesondere handlungsleitende Unternehmenswerte und Unternehmensziele: Indem der Einzelne zu einem großen Teil die Werte und Ziele seines Unternehmens übernimmt, wächst die Unternehmensbindung.

Unternehmensbindung, Arbeitgeberbindung: Service-Links für Sie

„Warum kommt es immer seltener zu einer intensiven Verbundenheit mit einem Unternehmen? Warum gilt die Wahl des Arbeitgebers nur bei wenigen Menschen als eine Entscheidung von lebenslanger Dauer?“ fragt Gunther Wolf. Ist Arbeitgeberbindung etwas Negatives? Manch einer bezeichnet Arbeitgeberbindung als ein Relikt lange vergangener Zeiten, in denen die Unternehmen noch Werkswohnungen und Werkssiedlungen für ihre Mitarbeiter errichteten.

Arbeitgeberbindung als Auslaufmodell

Reinhard K. Sprenger und Fredmund Malik halten Identifikation gar für gefährlich. Dabei geht es ihnen gerade um das emotionale Herzstück der Unternehmensbindung, um die Übernahme der Werte und Ziele. Mitläufer und Ja-Sager können nach Ansicht der beiden Managementgurus doch keinesfalls im Sinne eines Unternehmens sein. Doch Gunther Wolf sieht das keinesfalls so kritisch wie seine beiden Kollegen: „Nur Nein-Sager will ich als Chef doch schließlich auch nicht!“

Wie so häufig, so gilt auch bei der Arbeitgeberbindung: Die richtige Mischung macht´s. Keine moderne Unternehmensleitung wünscht sich wirklich eine blind und stumpf folgende Belegschaft. Aber eine hohe Anzahl von Mitarbeitern, die sich dem Unternehmen verbunden fühlen, die die Werte und Ziele des Unternehmens bejahen bzw. engagiert verfolgen, die mit Stolz und Begeisterung die Farben des Unternehmens tragen, kann doch so verkehrt nicht sein.

Arbeitgeberbindung – nur auf Gegenseitigkeit

Gunther Wolf führt aus: „Ich verspreche Ihnen, dass Menschen mit hoher Arbeitgeberbindung enorm zur Verbesserung des Zusammenhalts in im ganzen Betrieb beitragen werden. Da sie den Entscheidungen des Top-Managements vertrauen, werden sie durch ihre Flexibilität, ihre Leistungsbereitschaft und ihre Reaktionsgeschwindigkeit auf Marktveränderungen für Ihre, nein ihre Firma, entscheidende Wettbewerbsvorteile realisieren.“

Vertrauen können – damit hat Gunther Wolf das Stichwort für sein Fazit. Zum Abschluss des Vortrages zeigt er den anwesenden Unternehmensleitungen auf, wo sie den Hebel für hohe Unternehmensbindung ihrer Mitarbeiter ansetzen müssen: Bei sich selbst. „Jede Form der Bindung, sei es im Berufs- oder Privatleben, beruht auf Gegenseitigkeit. Sie als Unternehmensleitung bilden in den Augen der Belegschaft die oberste Personifikation des Unternehmens. Wenn Sie Bindung der Mitarbeiter zum Unternehmen wollen, müssen Sie als Unternehmensrepräsentanz auch Bindung zum Mitarbeiter geben!“

Vortrag Arbeitgeberbindung mit Impulswirkung

Die Teilnehmer sind von dem Vortrag begeistert: „Der Arbeitsmarkt für Fachkräfte ist so gut wie leergefegt. Wir müssen unsere guten Leute an Bord halten und werden jetzt die von Wolf aufgezeigten Maßnahmen angehen, um die Unternehmensbindung auf der emotionalen Ebene zu stärken. Der Vortrag hat zum Nachdenken angeregt, allen Zuhörern wertvolle Impulse gegeben und wird sicher noch lange für Gesprächsstoff sorgen!“

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie Gunther Wolf für eine Keynote über Mitarbeiterbindung, Unternehmensbindung, Arbeitgeberbindung oder Identifikation für Ihre Veranstaltung buchen möchten.

WOLF KC Mitarbeiterbindung | Kurz und bündig
product image
Bewertung
1star1star1star1star1star
User-Bewertung
5 based on 9 votes
Name
Gunther Wolf
Bezeichnung
Keynote Vortrag: Unternehmensbindung Arbeitgeberbindung gezielt aufbauen und stärken
Preis (netto)
EUR 3500

Kompetenz Center Mitarbeiterbindung: Erwarten Sie hoch professionelle Lösungen für Ihre unternehmerischen Fragestellungen rund um Mitarbeiterbindung, Commitment, Engagement. Fordern Sie uns bei Unternehmensberatung, Trainings, Seminaren, Workshops, Reden, Gutachten, Fachartikeln, Interviews, Rat und Tat.